Bestattungshelfer? Warum eigentlich nicht?

Meine Gründe für die Wahl dieses Jobs waren eher pragmatisch: ich war erwerbslos, habe keine konventionelle Ausbildung und den Wunsch nach zahllosen eintönigen Jobs endlich etwas sinnvolles und abwechslungsreiches zu tun. Ganz nebenbei wird man als Bestattungshelfer in Deutschland wesentlich besser bezahlt als bei den meisten Hilfstätigkeiten.

Letztendlich habe ich mich, so banal das klingen mag, dafür entschieden weil ich in diesem Beruf für mich eine Zukunft gesehen habe.

Also ging’s auf zur Stellenbörse, die meisten Firmen in der Ergebnisliste waren zu weit entfernt oder haben schlicht eine unverschämt niedrige Bezahlung angeboten. Nach 2 Stunden Onlinesuche blieb genau ein Institut übrig, für das ich mich dann gezwungenermaßen entschieden habe.

 

Die Bewerbung

Bei Jobs die mich sehr interessieren versuche ich normalerweise kreativ zu sein und die Bewerbung witzig zu gestalten. Das schien mir in diesem Fall nicht angebracht. Auf gut Glück habe ich also eine 0815 Bewerbung mit der Option einiger Probearbeitstage geschrieben und ohne große Hoffnung abgesendet.