Eher im Gegenteil, wenn man sich daran gewöhnt hat werden Firmenintern tatsächlich mehr makabere Witze gerissen und mehr Streiche gespielt als in irgend einer anderen Branche die ich kennen lernen durfte.

 

Ich persönlich denke der Umstand ist einfach der Tatsache geschuldet dass man in der Öffentlichkeit oft dazu gezwungen ist sich zusammen zu reißen. Wer beauftragt denn schon einen Bestatter der mit wilden Witzen und breitem Grinsen ein Grab aushebt oder im Rahmen der Trauerfeierlichkeiten Witze reisst?

Intern nutzt man dann natürlich jede Gelegenheit um der gespielten Traurigkeit ein paar Minutzen zu entkommen.

 

Das soll aber nicht heißen, dass es garkeine traurigen Momente gibt. Manches Schicksal lässt auch die grusligen Typen im schwarzen Anzug nicht unberührt. Einen wirklich depressiven Bestatter habe ich allerdings nicht erlebt.

 

 

Was this answer helpful ? Yes / No