Eine kleine Sammlung von Videos und Filmen zum Thema Tod, Bestatter und Bestattung. Die Liste wird ständig erweitert.

Achtung: Teile des nachfolgenden Videomaterials sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 18 Jahren freigegeben können aber durchaus auf einige volljährige Personen verstörend wirken.

Wer hier ist weil er sich für den Beruf des Bestatters interessiert, dem sollte beim Anblick dieser Videos kein kalter Schauer über den Rücken laufen – falls doch rate ich dringend von der Bewerbung bei pathologischen Einrichtungen und Bestattungsinstituten ab.

Tipp: gibt’s nur einen Link muss man’s nicht gesehen haben.

 

7 Tage – unter Toten (NDR Reportage)

Eine 30 Minütige Reportage über die Arbeit in einem Bestattungsinstitut. Für mich etwas ungewohnt ist hier, dass der verstorbene erst im Sarg umgekleidet wird.. aber feste Regeln gibt es dafür nicht.

Und nein: Herr Berg hat nichts mit meinem Pseudonym zu tun, es ist reiner Zufall. Bitte keine Anfragen deshalb.

 

Charlotte unter Bestattern


Die 30 Minütige Dokumentation gibt einen kleinen, sehr kleinen Einblick ins Bestattungswesen. Wenn da nur diese Charlotte nicht wäre…

 

Ghana – wie das Sein, so der Sarg


Eine interessante Doku über die Bestattungskultur in Ghana. Die kunstvoll von Hand gefertigten Särge sind die 43 Minuten Laufzeit in jedem Fall wert.

 

 

Äußere Ärztliche Leichenschau

https://www.youtube.com/watch?v=GgOtM5ybLFA

Eine hervorragende Erklärung zur äußerlichen Leichenschau wie sie Tag für Tag von Pathologen und Gerichtsmedizinern auf der ganzen Welt durchgeführt wird. In Bestattungsinstituten werden die Merkmale selten bis gar nicht beachtet – auch wenn es zu begrüßen wäre um den ein oder anderen Todesfall doch als Mord deklarieren zu können.

 

Autopsie

ACHTUNG: Dieses Video könnte auf einige Menschen verstörend wirken.

Ich rate jedem der gerade einen geliebten Menschen verloren hat _dringend_ davon ab sich das an zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=8H6wbWorDOw

Hier wird versucht die innere Leichenschau in 10 Minuten dar zu stellen –  jeder der meint so etwas ansehen zu müssen bekommt einen unschönen, kurzen Einblick.

Es gibt erstaunlicherweise noch sehr viel mehr von diesen Videos auf YouTube und anderen Plattformen. Wem so etwas gefällt sollte sich vielleicht einmal näher mit dem eigenen Seelenleben beschäftigen – ich halte es für bedenklich.